Wir sind Jive Germany, ein Boutique Label von Sony Music Entertainment in Zusammenarbeit mit Guerilla Entertainment. Unser Team: Autark, während im Hintergrund Stärken und Ressourcen des großen Unternehmens wirken.

Die Geschichte von Jive Germany beginnt im Jahr 2003 mit der Gründung der Managementfirma Guerilla Entertainment GmbH und der grundsätzlichen Überzeugung, junge Künstler langfristig aufzubauen und zu unterstützen. Nach seiner jahrelangen erfolgreichen Arbeit im Managementbereich entschließt sich Geschäftsführer Konrad Sommermeyer, für Artists auch als Label zu fungieren, um die bestmögliche Unterstützung aus einer Hand zu bieten. Mit Sony Music wird dafür ein passender Partner gefunden und so entsteht Jive Germany mit Sitz in Berlin. Die Zusammenarbeit von Management und Major Label lassen seither Synergien entstehen, die für ein Rundumverständnis für erfolgreichen Künstleraufbau sorgen.

Uns ist es wichtig, Hand in Hand zu arbeiten, offen zu kommunizieren und gemeinsam das Ziel zu verfolgen, das Bestmögliche herauszuholen. Dabei geben wir den Künstlern genug Raum, um ihre Musik und ihre Ideen zu entwickeln. Bei uns stehen individuelle Wege im Vordergrund. Jeder Künstler ist anders, jeder Song ist individuell und deshalb erarbeiten wir auch für jeden eine ganz eigene Strategie. Wir setzen dort an, wofür bei klassischen Labels häufig keine Ressourcen zur Verfügung stehen und gehen tief in die Fragen hinein, die Zeit benötigen.

Dass diese Herangehensweise funktioniert, zeigt schon der Erfolg einer unserer ersten Künstlerinnen. Namika wird 2015 zur erfolgreichsten deutschen Newcomerin. Gleich die erste Single „Lieblingsmensch“ erreicht Platin. Es folgen Künster*innen aus den Bereichen Pop, Hiphop und Singer-Songwriter, wie ELIF, Emilio, Tim Bendzko und Teesy, um nur ein paar zu nennen.

Ein sicherer Karrierebeginn benötigt eine stabile Basis. Wir setzen auf Geduld und Präzision – auch dann, wenn der Weg etwas mehr Zeit benötigt. Energien gehören freigesetzt, aber nicht auf einen Knall verpulvert. Denn genau darum geht es uns: um dauerhaftes Bestehen in einer Musikwelt, die ständig in Bewegung ist.

News

08.07.2022

Tim Bendzko meldet sich nach langer Zeit wieder mit "DAS LEBEN WIEDER LIEBEN" zurück!

Ganz schön viel passiert, seit Tim Bendzko Ende 2019 mit FILTER sein viertes Album veröffentlicht hat. Zum Beispiel eine Pandemie, die die ganze Welt beeinflusst hat. „Die letzten beiden Jahre fühlten sich wie eine Vorschau auf eine Zukunft an, zu der wir uns hoffentlich nicht hinentwickeln“, sagt Tim Bendzko. „Ich glaube, dass wir uns durch die Social-Media-Blase und die Smartphone-Sucht, das Bestellen von Essen und Klamotten im Internet und dass wir Filme lieber zu Hause streamen anstatt zusammen ins Kino zu gehen, mehr und mehr einigeln und isolieren. Corona hat gezeigt, dass man das doch gar nicht möchte – weil etwas ganz Entscheidendes fehlt.“

DAS LEBEN WIEDER LIEBEN - die neue Single von Tim Bendzko, ist ein Lied über das Gefühl, wieder zusammenzukommen und wieder Teil einer großen Gemeinschaft zu sein – die Kraft, die aus genau diesem Miteinander entsteht. „Und es fühlt sich an wie früher als es anfing, / weil die Nächte wieder so schön lang sind / da ist was in der Luft, weil wir wieder zusammen sind“, singt Tim Bendzko zu treibenden Beats und atmosphärischen Chören des Produzententeams Truva, zu denen man sich unweigerlich bewegen muss, weil alles so frei, leicht und losgelöst klingt.  Nach einem lange verloren geglaubten Gefühl von Freiheit. Ein Song, wie gemacht für LIVE-Konzerte - obwohl das so gar nicht geplant war…

„Wir haben den Song gut 24 Stunden, nachdem er fertig geschrieben war, zum ersten Mal live gespielt“, erzählt Tim Bendzko. „Ich habe die letzten Zeilen auf dem Weg zur Probe geschrieben, wir haben ihn zusammen im Proberaum gespielt und am nächsten Abend live auf der Bühne. Bis dahin drehte es sich für mich in dem Song immer um jemanden der nach langer Zeit endlich mal wieder vor die Tür und wieder und Leute geht. Bei dem Konzert ist mir dann bei jeder Zeile aufgefallen, dass es auch ein Song darüber sein könnte, dass es endlich wieder Konzerte gibt.“

All das macht DLWL zu einem Song, wie gemacht für die nächsten Monate. Für das längst überfällige Miteinander. Mittlerweile ist man vielleicht selbst jemand anderes, die anderen möglicherweise auch - aber das ändert nichts an dem Gefühl, das entsteht, wenn man beieinander sein kann. Das Schöne ist, dass man es jederzeit wiederhaben kann. Man muss sich nur erinnern.

17.06.2022

Nina Chuba veröffentlicht ihre neue Single "Tracksuit Velours"

Happy Release Day, Nina Chuba!

Gerade eben hat Nina Chuba mit „Femminello“ noch das süße Leben unter der italienischen Sonne genossen, dann ging es schon auf restlos ausverkaufte Club-Tour durch ganz Deutschland. Nur logisch, dass die 23-Jährige mit ihrer neuen Single „Tracksuit Velours“ jetzt den entspannten Soundtrack für den Sommer nachlegt. 

Denn auch, wenn Nina Chuba nonstop unterwegs ist: Der Jogginganzug aus samtweichem Velours sitzt und ist - egal zu welcher Tageszeit, egal bei welcher Temperatur - das perfekte Outfit für das turbulente Tourlife zwischen endlosen Busfahrten und Abhängen im Backstage, schweißtreibenden Shows und die Afterhour mit der Fam und dem Sandmann.

Und doch bleibt alles beim Alten und wie am Anfang: Im kleinen Kreis mit den gleichen Leuten wie zuvor - die wahrscheinlich beste Base für die erste eigene Tour. Um genau dieses Gefühl und den Lifestyle des Tourlebens festhalten zu können, hat Nina das Video zu „Tracksuit Velours" kurzerhand auf Tour gedreht - mit vielen Eindrücken von ihrer Crew, den ersten Live-Erfahrungen und der besten Zeit mit den besten Menschen.

 

10.06.2022

Ferdinand fka Left Boy releases his new Single "Ohne Dir"

Ferdinand, the artist formerly known as Left Boy is on his way. He might have been gone for a while, but after his release of “Das ist Liebe” beginning of last year, he’s now really ready to go. With his single „Ohne Dir” he opens up the campaign for his forthcoming album „Alles ist vergeben“ which will show up late summer 2022.

 

03.06.2022

Emilio meldet sich mit "Ausmacht" zurück!

Happy Release Day, Emilio!

 Klar, man kann sich einfach verlieben und dann viel zu lange darauf herumgrübeln, was der andere eigentlich dazu sagt. Emilio hat keine Lust zu warten und sagt mit seiner neuen Single „Ausmacht“ aus dem Album „1996“ lieber geradeheraus, was Sache ist. „Wenn’s dir nichts ausmacht, verlieb‘ ich mich jetzt / und wenn du mich auch magst, dann wär‘ das perfekt“, singt der 25-Jährige zu sommerlichen Pop-Vibes, die an den Feel-Good-Sound von Justin Bieber und Shawn Mendes erinnern.

 Eine augenzwinkernde Avance an diesen einen Menschen, bei dem nur ein Lächeln reicht, um die harte Schale weich und das kalte Herz heiß werden zu lassen. Vorbei die Spiele, das Herzenbrechen und das Davonrennen. Dieses Mal ist alles anders und Armors Pfeil hat voll ins Schwarze getroffen.

„Ich fand es charmant, das Verliebtsein in eine Frage zu verpacken und das Zueinanderfinden in dieser fast schon absurden Gesprächsthematik zu verpacken“, erklärt Emilio. „Den Song im Studio zu machen hat riesigen Spaß gemacht – einer meiner absoluten Favs vom Album. Wenn ich ihn höre, habe ich Lust, mit meinen Freunden Urlaub zu machen. Mit ihnen am Pool zu sitzen und abzuschalten. Nicht darüber nachdenken, was morgen alles gemacht werden muss, sondern einfach im Moment leben und sich vielleicht sogar zu verlieben.“

 

20.05.2022

ELIF bringt ihre neue Single "BEIFAHRERSITZ" raus!

Nachdem ELIF gerade erst mit ihrer Single „BOMBERJACKE“ auf Platz 10 der Single-Trends eingestiegen ist, ist die Sängerin gerade in der aktuellen Staffel der VOX-Show „Sing meinen Song“ an der Seite von Kolleg:innen wie Johannes Oerding, Lotte und Clueso zu sehen. Mit Letzterem hat ELIF gerade die gemeinsame Single „Mond“ veröffentlicht. Nach dem gefeierten Duett folgt mit „BEIFAHRERSITZ“ jetzt die nächste Solosingle der 29-Jährigen. „Ich hielt deine Hand auf dem Beifahrersitz / merke immer noch, dass du ein Teil von mir bist“, singt ELIF zu vibenden Gitarren und 808s von endlosen Fahrten durch die Nacht. Hand in Hand, die Lungen voller Rauch, im Herzen große Gefühle und im Radio dieser eine Song, zudem man sich gemeinsam wegträumt, während draußen die Lichter der Stadt vorbeifliegen. Aber das ist lange her. ELIF fährt zwar immer noch den gleichen Wagen, aber ihre Hand greift ins Leere. Und während sie alleine durch die Nacht fährt, läuft im Radio wieder dieses eine Lied, das einen drei Minuten lang fühlen lässt, als ob alles noch wie immer wäre. Nur fürs Umkehren ist es längst zu spät.

06.05.2022

Happy Release Day, Nina Chuba!

Eben noch hat Nina Chuba ihre Single „Nicht allein“ veröffentlicht, an der Seite von Kummer dessen vergoldete Nummer-1-Single „Der letzte Song (Alles wird gut)“ neu interpretiert und dann gemeinsam mit Provinz schon „Zorn & Liebe“ veröffentlicht. Im Anschluss ging es straight nach Sizilien, wo die 23-jährige es sich nicht nur gut gehen ließ, sondern auch an neuen Songs gearbeitet hat. Einer davon: „Femminello“. 

Benannt nach der gleichnamigen Zitronensorte ist „Femminello“ Sommer und Sonne pur - ein gutgelaunter und vibender Toast auf das dolce vita. Denn Nina ist auf der richtigen Seite - also der, mit dem grünen Rasen. Und statt 99 Problemen hat sie nur genauso viele Pläne. Mindestens. 

„Hab‘ mein Glück in der Hand, lass die Welt sich drehen / von hier kann man den Ozean sehen / Sauvignon fließt und die Zeit bleibt stehen / sag der Sonne, sie kann untergehen“, singt Nina Chuba zu bouncenden Dancehall-Beats vom süßen Leben – und wenn es doch mal sauer schmeckt, dann nur, weil sie gerade Limonade im Glas hat. Oder Limoncello. Oder Weißwein. 

„‚Femminello‘ beschreibt perfekt, wie ich mich in meinem Writing-Camp in Sizilien vor ein paar Wochen gefühlt habe: Gutes Wetter, gute Leute, gutes Essen, gute Songs. Die Single feiert einfach das Leben an sich“, erklärt Nina Chuba – und dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen.